Hildegard Schmahl ist die Vorleserin, Siegfried W. Maschek spricht Otto Modersohn, Martin Spitzweck  Rainer Maria Rilke und Gabriela Maria Schmeide Paula Modersohn Becker. Rilkes Gedichte sind von Pascal von Wroblewsky gesungen.


PAULA MODERSOHN-BECKER, ein Atemzug… Von der Antike zur Moderne ist in 6 Kapiteln erzählt:

Kapitel I: Erste Tuschversuche, Kapitel II: Birken, Kiefern und alte Weiden, Kapitel III: Riesen, Riesen Paris! Kapitel IV: Verliebt, verlobt, verheiratet, Kapitel V: Ich bin Ich, Kapitel VI: Abschied.


 
<<Filme.htmlFilme.htmlshapeimage_1_link_0

Konzept und Realisation: Nathalie David

Buch: Nathalie David

Musik: Henry Altmann und La Kaffeehausavantgarde,

Musikproduktion: Volker Klein,

Tonaufnahme und Tonmischung: Sven Bien

Post-Production: Christian Dubuisson,

Montagehalle, Bremen


Format HD & Beta SP, 00:83:00

Sprache Deutsch


Bedächtig, voller schöner Bilder, sinnlicher Sprecherstimmen und den wunderbaren Rilke-Interpretationen von Pascal von Wroblewsky, entsteht ein Stimmungsraum, der mehr von der jungen, avantgardistischen Malerin erzählt, als all die kitschigen Versuche, sie als Bauernkindermalerin und typische Frauenthemen-Künstlerin festzulegen. (bai die Welt )

Der Film ist ein Auftrag des Paula Modersohn-Becker Museums Bremen, unterstützt von den Instituts Français in Bremen und Köln und vom Museum Ludwig Köln, gefördert mit Mitteln der Nordmedia Fonds GmbH in Niedersachsen und Bremen.




Publikation in Französich:

("Rainer Maria Rilke, sa vie, son oeuvre, regards croisés" Actes du colloque de Cerisy du 13 au 20 août 2009).